Kirchenpädagogik

Kapellentour Konfis 2010

In unserer Gemeinde gibt es drei sehenswerte Kirchengebäude: unsere Kirche in Ehlershausen sowie die beiden Kapellen in Otze und Ramlingen. Alle drei sind unterschiedlich in Bauweise und Ausstattung, das lädt dazu ein, genauer hin zu sehen. Eine Gruppe kirchenpädagogisch Interessierter bietet an, unsere Kapellen und die Kirche zu erkunden, mal abseits einer gewöhnlichen Kirchenführung.

Jedes Jahr lernen die neuen Konfirmanden bei einer Radtour unsere Kirche und die Kapellen kennen. Da gibt es einiges zu entdecken, eine interessante Einstimmung auf die Konfirmandenzeit.

Kirchenerkundung von außen

Auch von außen hat eine Kapelle viel zu erzählen.

Kirche entdecken Otzer Kapelle innen

Eine Kapelle mit ihren Kostbarkeiten selber zu entdecken ist doch viel spannender, als nur zuzuhören.
Einige Grundschulklassen haben schon die Entdeckungsreise durch die Kirche gemacht. Da darf alles gefragt und fast alles angefasst werden.

Singen in der Kirche

Und ein Lied gesungen in einer Kirche hört sich ganz toll an!

Für jede Altersgruppe ist eine Kirchenerkundung ein bereicherndes Erlebnis. Kinder im Kindergarten-Alter können spielerisch den Kirchraum entdecken und die Bedeutung von Kerzen, Taufbecken oder Glocke kennen lernen.

Auch für erwachsene Besucher lohnt es sich, Kapelle oder Kirche mit allen Sinnen zu entdecken. Haben Sie schon ihren Lieblingsplatz in der Kirche gefunden? Wir laden Sie herzlich zum Entdecken ein!

Interessierte Gruppen und Grüppchen können sich an das Kirchenbüro, Tel. 05085 7153, oder an Küsterin Marion Burk, Tel. 05085 1387, wenden.

Wir freuen uns auf Sie!

-mb-

Kirchenpädagogische Führung Kreuzkirche, Sehnde

Die Kreuzkirche stammt aus dem Jahr 1739, ihr Turm allerdings schon aus dem 12. Jahrhundert. Er ist damit der älteste Zeitzeuge und zugleich Mittelpunkt und Blickfang der Stadt Sehnde.

Der norddeutsche Künstler Uwe Appold aus Flensburg gestaltete im Jahre 2004 ein Auferstehungsbild, das sich trotz seiner Modernität, besonders aber wegen seiner Farbenprächtigkeit gut in den Barockaltar des Kunstschnitzers
Dietrich Bartels einfügt. In ihrer Bauweise ist die Sehnder Kreuzkirche außergewöhnlich. Der Kanzelaltar steht mittig, quer zum Kirchenschiff in östlicher Richtung und vermittelt den Eindruck einer Saalkirche, die im Geiste
der Aufklärung als Predigerkirche nahezu einzigartig im norddeutschen Raum ist.
Wenn Sie mehr über diesen besonderen Kirchenraum erfahren möchten, sind Sie herzlich zu einer kirchenpädagogischen Führung mit Pastorin Damaris Frehrking am Dienstag, 23. Mai, um 19.00 Uhr eingeladen.
Wir treffen uns dazu direkt an der Kirche, Mittelstr. 54 in Sehnde.
Wer eine Mitfahrgelegenheit benötigt, wendet sich bitte an Anja Schawohl ( 05141 - 951 90 53